Loading...







+++NEWS+++NEWS+++NEWS+++NEWS+++NEWS+++NEWS+++NEWS+++
 

 

Kamerad in die Ehrenabteilung verabschiedet!

 
Am 14.11.2018 , verabschiedeten unsere Kameraden, den Kamerad Helge Regener der mit 67. nicht mehr Aktiv bei Einsätzen o.ä. mitmachen darf, in den "Ruhrstand"! Helge war von 1992-2017 Stllv. Gemeindewehrführer und ist seit dem 01.04.1978 Aktiv in unserer Wehr tätig gewesen!

An seinem 67. Geburtstag, ließen wir die Sirene im Dorf gehen. Alle Kameraden eilten zum Gerätehaus (niemand wusste etwas) Dort angekommen sind wir Ausgerückt und überaschten Helge bei einer kleinen Einsatzübung!

Anschliessend saßen wir bei Speis und Trank und liessen den Abend ausklingen.

Helge wir danken dir für deine Aktive Einsatzbereitschaft und hoffen das du uns noch Ewig erhalten bleibst!

GOTT ZUR EHR DEMNÄCHSTEN ZUR WEHR!
 

!!!NEUER VORSTAND BEI DER FFW BRÜSEWITZ!!!

Hier der Zeitungsartikel aus der SVZ !


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 

IM-MV: Neues Fahrzeug für Brüsewitzer Feuerwehr

 

Schwerin (ots) - Zum Einsatzgebiet der Freiwilligen Feuerwehr Brüsewitz im Landkreis Nordwestmecklenburg zählen u.a. ein großes Gewerbegebiet sowie die stark befahrene B 104. Für diese besonderen Gefahrenschwerpunkte ist die Feuerwehr jedoch nicht ausreichend ausgestattet, der Fuhrpark ist stark überaltert. Deshalb will die Gemeinde ein neues Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (kurz: HLF 10). Es soll ein 26 Jahre altes Fahrzeug ersetzen. Weiterhin verfügt die Feuerwehr Brüsewitz über ein LF 8, Baujahr 1988, weIches ebenfalls nicht mehr dem Stand der Technik entspricht und für das hohe Reparaturkosten anfallen. Ohne Ersatzbeschaffung kann die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr nicht mehr gewährleistet werden. 

Das neue Fahrzeug ist u.a. mit Spezialausrüstung für technische Hilfeleistung ausgestattet. Die geplanten Gesamtkosten belaufen sich auf rund 305.000 Euro, davon finanziert das Land rund 102.000 Euro als Sonderbedarfszuweisung. 

Innenminister Lorenz Caffier: "Die Angehörigen der Feuerwehren können Menschen oft nur unter großer Gefahr für das eigene Leben retten. Die Bereitstellung moderner Einsatzmittel ist deshalb auch kein technischer Selbstzweck, sondern dient dem Schutz der Bevölkerung und der Einsatzkräfte gleichermaßen. Die Aussonderung veralteter Technik und ein Fuhrpark, der den örtlichen Verhältnissen und Einsatzschwerpunkten angepasst ist, ist in einer Gemeinde oder Stadt genauso wichtig, wie das Ehrenamt", sagte Minister Caffier in Brüsewitz. 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 













Zum Rehm 5 , 19071 Brüsewitz
038874/41307